Identifiy > Voice of Customer > Auswertung der Informationen > Bewertung der Redundanz > 

Voice of Customer

Auswertung der Informationen

Nach unterschiedlichen Kundenbesuchen und Workshops liegt eine große Menge an Anforderungen und Informationen vor, die es zu strukturieren gilt. Redundante Informationen müssen identifiziert und wichtige Informationen müssen von weniger wichtigen Informationen getrennt werden.

Bewertung der Redundanz

Zunächst ist zu prüfen, ob die Informationssammlung redundant ist. Eine Möglichkeit der Redundanzprüfung ist die Redundanzmatrix, die in Tabelle 3.6 exemplarisch dargestellt ist.

Tabelle 3.6: Bewertung der Redundanz mit Redundanzmatrix [Such06]

  Kriterium 1 Kriterium 2 Kriterium 3 Kriterium 4 Kriterium 5
Kriterium 1   - - - -
Kriterium 2 -   - ++ -
Kriterium 3 - -   + -
Kriterium 4 - ++ +   -
Kriterium 5 - - - -  
 

In der Tabelle werden einzelne Kriterien gegenübergestellt und bewertet, ob Kriterien eine totale Überdeckung (++) aufweisen, eine partielle Überdeckung (+) aufweisen oder voneinander unabhängig (-) sind. Übereinstimmende Kriterien werden direkt zusammengefasst, teilweise übereinstimmende Kriterien werden entweder zu einem Überbegriff zusammengefasst oder klarer voneinander abgegrenzt. Die Tabelle ist symmetrisch zur Hauptdiagonale. Die redundanzfreie Anforderungsmatrix wird anschließend priorisiert.