Teamorientierte Lehrmethoden > Teamorientierte Lehrmethoden > Zirkeltraining Systemtheorie > 

Teamorientierte Lehrmethoden

Zirkeltraining Systemtheorie

Das Zirkeltraining zur Vorlesung Systemtheorie findet kurz vor der Klausurphase statt. Es werden abwechselnd Übungsaufgaben gerechnet und Bewegungsspiele durchgeführt. Durch die Bewegungsspiele werden die Studierenden zwischen den Übungsaufgaben neu aktiviert. Sie lernen, dass für einen erfolgreichen Lernprozess Anspannung und Entspannung im Gleichgewicht stehen müssen.



Die Stationen des Zirkeltrainings können in beliebiger Reihenfolge durchlaufen werden, allerdings sollten sich stets eine Übungsaufgabe und ein Bewegungsspiel abwechseln. Bei den Übungsaufgaben richtet sich die Punktezahl nach der Zeit, die bis zur vollständigen Lösung gebraucht werden. An jeder Station ist ein Tutor, der Hilfestellung geben kann und die Bearbeitungszeit bis zur Lösung der Aufgabe einträgt. Nach Ablaufen der vorgegebenen Gesamtzeit werden die Punkte ausgewertet. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.