Teil C - Stochastische Signale > Beschreibende Statistik multivariater Daten > Darstellung und Charakterisierung zweidimensionaler Datensätze > Grafische Darstellung zweidimensionaler stetiger Datensätze > 

Darstellung und Charakterisierung zweidimensionaler Datensätze

Grafische Darstellung zweidimensionaler stetiger Datensätze

Die Temperatur ist eine stetige Größe, es existiert zumindest physikalisch gesehen keine Quantisierung. Bei diesem stetigen Datentyp versagt die Darstellung mit Kontingenztabellen, da unendlich viele Merkmalsausprägungen existieren und die Kontingenztabelle damit unendlich groß würde. Eine Möglichkeit wäre, die Temperaturdaten zur gruppieren, dann könnte wie in Abschnitt 5.1.1 verfahren werden.

Eine zweite Möglichkeit, den Zusammenhang zwischen Temperatur T und Anzahl von Defekten D aufzuzeigen, ist ein zweidimensionales Streudiagramm, das in Bild 5.3 dargestellt ist.

Bild 5.3: Darstellung der Wertepaare aus Tabelle 5.6 in einem Streudiagramm

Jeder Punkt des Streudiagramms ist ein Datenpunkt der Tabelle. Seine Lage wird durch die beiden Merkmale Temperatur und Anzahl von Defekten festgelegt.